Forbidden Siren

PS2
Releasedatum: 10 März 2004
Entwickler: SCEI
Herausgeber: SCEE

Überblick

Begleitet die 10 Überlebenden aus Hanyuda, wo mörderische Monster wie eine Pest wüten. Und findet heraus, wie es zu dieser Hölle auf Erden kam

Hanyuda, einst ein friedliches Dorf auf dem Land in Japan, wurde zu einer Brutstätte des Bösen, einem Albtraum, umgeben von einem Meer aus Blut. Mit Ausnahme von zehn Überlebenden teilen dort sämtliche Bewohner ein grauenvolles Schicksal. Für diese zehn bleibt lediglich die Hoffnung, das Geheimnis hinter der mysteriösen Verwandlung des kleinen Dorfes aufzuklären, um nicht wie die restlichen Dorfbewohner zu enden. .

Aber die anderen Bewohner sind nicht wirklich tot.

Aus Freunden und Nachbarn sind abscheuliche Kreaturen geworden, bei deren Anblick man zusammenzuckt. Sie werden dort Shibito genannt und sind zombieartige Wesen. Und jede dieser Kreaturen trachtet den noch lebenden zehn nach dem Tod.

Die Erzählzeit der Handlung erstreckt sich über drei Tage; die 78 Episoden der Geschichte von Forbidden Siren wechseln nicht nur zwischen den Charakteren hin und her, sondern springen auch in der Zeit vor und zurück. Ihr als Spieler bekommt auf diese Art einen tieferen Einblick in die Zusammenhänge der Ereignisse. So kann es vorkommen, dass ihr Charaktere lebend antrefft, deren Tod ihr bereits erfahren habt oder umgekehrt. Das Gameplay wie auch die Geschichte des Spiels bestechen durch ihre Originalität und sorgen dafür, dass man der Verlockung von Forbidden Siren nicht widerstehen kann!

Jeder Charakter hat in Forbidden Siren die Gabe zum Sight-Jack (Gegnersicht), ihr könnt euch auf einzigartige Weise in das Bewusstsein anderer "einklinken" und die Blickwinkel von anderen Charakteren und Gegnern "klauen". Diese erfindungsreiche telepathische Kraft ist essenziell für einige der eher verwundbaren Charaktere, so dass diese die Bewegungen der Shibito verfolgen und somit deren Aktionen vorhersehen können. Einen Haken hat dieser Trick jedoch: Schaut ihr durch die Augen eurer potenziellen Angreifer, ist euer Charakter nicht in der Lage, sich zu bewegen oder zu verteidigen.

Die irritierende Atmosphäre des Spiels ergibt sich aus einer Kombination aus authentisch nachempfundenen - und deshalb beängstigend realistischen - Schauplätzen, verstörender Hintergrundmusik und gruseligen Soundeffekten sowie heftigem Regen und dickem Nebel. Unheimlich lebensnah treten die Überlebenden von Hanyuda in Erscheinung, zum einen dank der "Motion Capture"-Technik und zum anderen, weil jeder einzelne Charakter einem Schauspieler nachempfunden wurde, der für die Figur Pate stand.

Eine hochspannende, klaustrophobische und nervenaufreibende Erfahrung. Achtung: Dies ist nur etwas für Spieler mit starkem Herzen und Nerven aus Stahl!

 

  • Einzigartiges 'Sightjacking' lässt euch durch die Augen der unheimlichen Shibito sehen


  • Spielt zehn verschiedene Überlebende, alle realen Schauspielern nachempfunden


  • Ein nicht-linearer Handlungsstrang erlaubt euch, dieselben Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten


  • Furchterregende Atmosphäre ruft in euch Erinnerungen an asiatische Horrorfilme wie Ring und The Eye (The Eye) wach


 


Teilen

Google+

Werde Fan auf Facebook!

Werde Fan auf Facebook!

Klicke auf "Gefällt mir" und geniesse die heissesten News, exklusive Gewinnspiele und Diskussionen mit anderen PlayStation Fans.

Ab zur FanPage ...